Die Produktion in der Ernährungsindustrie ist weiterhin stabil – kein Anlass für Hamsterkäufe!

Die Produktion in der Ernährungsindustrie ist weiterhin stabil – kein Anlass für Hamsterkäufe!

Die Produktion in der Ernährungsindustrie ist weiterhin stabil – kein Anlass für Hamsterkäufe!

Die Corona-Epidemie hat zu weitgehenden Einschränkungen und Einschnitten im öffentlichen Bereich geführt. Die Einschränkungen und Schließungen wurden seitens der Bundesregierung bereits verkündet. Wichtig: Supermärkte und andere Lebensmittelgeschäfte, Wochenmärkte, aber auch Getränkemärkte sind von den Schließungen nicht betroffen!

Die Lebensmittelversorgung ist sichergestellt. Die Produktionsbetriebe der Ernährungsindustrie in Niedersachsen, Bremen und Sachsen-Anhalt können die Produktion von Nahrungsmitteln weiterhin sicherstellen. Zwar stehen die Produktionsbetriebe und ihre MitarbeiterInnen durch den erhöhten Bedarf an Lebensmittel vor einer Herausforderung, allerdings sind gegenwärtig keine Engpässe bei der Grundversorgung der Bevölkerung aufgrund von Produktionsausfällen in der Ernährungsindustrie zu erwarten.

Vehid Alemić vom Verband der Ernährungswirtschaft e.V. dazu: „Die Verunsicherung in der Bevölkerung ist angesichts der aktuellen Lage und Entwicklung überaus nachvollziehbar. Gleichzeitig ist es sehr wichtig, Ruhe zu bewahren und sich wie üblich mit Lebensmitteln einzudecken und einzukaufen. Ein Grund für Hamsterkäufe ist nach wie vor nicht ersichtlich!“

Es ist eminent wichtig, dass Lebensmittelbetriebe ihre Produktion nach wie vor aufrechterhalten können. Wir sind daher der Ansicht, dass auch die Betriebe der Ernährungsindustrie in Niedersachsen und Bremen zu den Schlüsselindustrien gehören, für die die Schließungsverfügungen hinsichtlich der Kinderbetreuung nicht gelten, so Alemić. Das Land Sachsen-Anhalt hat dieses bereits mit Erlass vom 15.03.2020 geregelt. Nun müssen die übrigen Bundesländer nachziehen, um die Beschäftigten der Ernährungsindustrie zu entlasten.

Für Rückfragen steht Ihnen der stellv. Hauptgeschäftsführer, Vehid Alemić, zur Verfügung.

Hannover, 17.03.2020

 

PE 02-20

Verband der Ernährungswirtschaft e.V.

Niedersachsen/Bremen/Sachsen-Anhalt

RA Vehid Alemić

stellv. Hauptgeschäftsführer