Jahresrückblick 2017

Jahresrückblick 2017

Vor einem Jahr haben wir von der Verunsicherung und Verärgerung vieler Menschen in unserem Land hier an dieser Stelle geschrieben. Dies hat sich leider fortgesetzt, obwohl die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen in Deutschland so gut sind wie in kaum einem anderen Land der Welt. Ausdruck hierfür ist auch das Wahlergebnis zur Bundestagswahl, das nicht nur die Bürger, sondern auch die Politiker selbst ziemlich ratlos macht. Dabei sind die großen und wichtigen Themen identifiziert: der Zusammenhalt Europas, die Folgen der demographischen Entwicklung, ein wettbewerbsfähiges Bildungssystem und die Gestaltung der Digitalisierung sind eine Herausforderung, die eine starke und handlungsfähige Regierung benötigt. Die Probleme in der Welt und in Deutschland warten nicht, bis sich eine Regierung gefunden hat. Angesichts dieser Themen ist es auch nicht verständlich, wenn neue Baustellen aufgerissen werden, wie die Bürgerversicherung, ein Rückkehranspruch aus der Teilzeit oder der Ausbau der Mütterrente.

Für die Ernährungsindustrie ist das Jahr sehr unterschiedlich gelaufen. In vielen Bereichen gab es Zuwächse beim Umsatz und in der Menge. In dem großen Bereich der Fleischwirtschaft sah die Welt weniger rosig aus. Insolvenzen und Übernahmen von Unternehmen prägten hier das Bild. Bemerkbar macht sich in unserer Branche zunehmend der Wettbewerb auf dem Arbeitsmarkt. Immer mehr Unternehmen berichten von Problemen, freie Stellen zu besetzen. Dies hat und wird in zunehmendem Maße auch Einfluss auf die Tarifpolitik haben. Neben der reinen Entgeltpolitik werden auch zukünftig wieder vermehrt sogenannte qualitative Forderungen der Gewerkschaften eine Rolle spielen. Die gerade begonnene Tarifrunde in der Metallindustrie, mit Forderungen nach verkürzten Arbeitszeiten für bestimmte Arbeitnehmergruppen, belegt dies nachdrücklich.

Für den VdEW war 2017 ein erfolgreiches Jahr. Personell verstärkt und erneuert und in neuen Räumen hat der VdEW eine gute Grundlage geschaffen, Sie in den nächsten Jahren noch besser und engagierter zu vertreten und zu betreuen. Mit dem Ausscheiden von Herrn Mertelsmann zum Jahresende nach fast 30-jähriger Tätigkeit für den VdEW hat auch bei uns der Generationenwechsel begonnen. Auch an dieser Stelle danken wir Claus Mertelsmann für seine hervorragende und beispielsgebende Tätigkeit.

Vorstand, Geschäftsführung und alle Mitarbeiter des VdEW wünschen Ihnen, Ihren Angehörigen und Ihren Mitarbeitern friedliche und schöne Weihnachtsfeiertage und ein gesundes und erfolgreiches Jahr 2018.

 

Theo Egbers                                                                          E. Michael Andritzky

Vorsitzender                                                                          Hauptgeschäftsführer

0 Kommentare

Antwort hinterlassen